Menü Schließen

Das Infobüro geht eine neue Kooperation mit el rojito ein.

el rojito ist aus der Solidaritätsbewegung mit der nicaraguanischen Revolution hervorgegangen und betreibt alternativen Kaffeehandel mit Produzent*innen aus Zentralamerika, darunter auch Kooperativen in Nicaragua. Uns verbinden mehr als dreißig Jahre gemeinsame Geschichte.

el rojito will weiterhin ein stabiler Partner für die Kooperativen sein, seinen Handelsprinzipien und politischen Zielen treu bleiben, und vor allem nicht privatisiert werden können. Deshalb erweitert El rojito seine Trägerstruktur und überführt den Kaffehandel in eine GmbH, in die ein Verein der Mitarbeitenden von el rojito und das Infobüro als weitere Anteilseigner einsteigen werden.

el rojito zeigt ganz praktisch: Gemeineigentum ist möglich! Und es ist viel besser als Privateigentum: Denn die Motivation für dieses Projekt liegt nicht in der Anhäufung von privatem Vermögen, sondern in der Steigerung des Gemeinwohls – sowohl in den Anbauländern als auch dort, wo der Kaffee getrunken wird. Die aktuell vorherrschende Ideologie, dass nur Privateigentum und Wettbewerb langfristige wirtschaftliche Effektivität und Stabilität ermöglichen, halten wir für falsch. Dem wird dieses Modell entgegengesetzt: Eine engagierte Belegschaft und zivilgesellschaftliche Gruppen als Eigner*innen, die sich für ein besseres Wirtschaftssystem einsetzen. Die zivilgesellschaftlichen Eigner*innenvereine stehen prinzipiell für interessierte Menschen offen. Außerdem ist die Struktur bewusst so gebaut, dass auch weitere Vereine und Interessensgruppen Anteile an der Gesellschaft übernehmen können. Damit gehört el rojito allen, die sich aktiv und konstruktiv daran beteiligen wollen. Für das Infobüro Nicaragua heißt das, Öffentlichkeitsarbeit und wirtschaftliches Handeln für gerechtere Süd-Nord-Beziehungen zusammen zu bringen.

el rojito hat sich für eine GmbH entschieden, deren Eigner*innen nur juristische Personen sein können. In diesem Konstrukt können die Stimmanteile unterschiedlich gewichtet werden, sodass beispielweise die Belegschaft einen größeren Einfluss nehmen kann als das Infobüro. Außerdem ist die Existenz des Handelbetriebs nicht gefährdet, falls Eignervereine ein- oder austreten und Entscheidungen müssen immer in demokratischen Prozessen getroffen werden.

Wir bitten um finanzielle Unterstützung für die Einlage bei el rojito unter

Informationsbüro Nicaragua Sparkasse Wuppertal IBAN: DE47 3305 0000 0000 9636 11

Stichwort el rojito

Dafür kann keine Spendenquittung ausgestellt werden.