Menu Close

Spendenaufruf – Zerstörung durch die Hurrikane ETA und IOTA an der Karibikküste – Katastrophenhilfe für die Bevölkerung

Hurrakan IOTA ist mit noch größerer Intensität als der Hurrakan ETA auf die Küste in Bilwi getroffen. Einer der stärksten, die Nicaragua je erlebt hat. Es wurden alleine 40.000 Menschen durch die Regierung evakuiert, hinzu kommt fast die gleiche Anzahl, die in den Kirchen oder bei Verwandten und Bekannten Unterschlupf fanden, mehrere 1.000 Häusern wurden zerstört, Strom und Wasser sind ausgefallen, 35 Gemeinden sind ohne Verbindung zur Außenwelt. Es gibt Überschwemmungen in den Städten und Dörfern. Das Trinkwasser wird knapp.
Auch die medizinische Versorgung ist nicht mehr gewährleistet.

Der Klimawandel betrifft – wie so oft – die Allerärmsten, die Infrastruktur ist prekär und kann leicht zerstört werden.

Ein Projektpartner in der RACCN versorgt die Bevölkerung mit dem allernötigsten,
Essenspakete, Wasser, Teller, Tassen, Becher, Hygieneartikel…

Wir bitten um Spenden für die Katastrophenhilfe nach den Hurrikanen ETA und IOTA, die mehrere 10.000 Menschen in Not und Elend zurückgelassen haben.

Mehr Informationen