Menü Schließen
Home Bürger*innen-Beteiligung: Alibi oder Mitverantwortung? (Tagesworkshop/Worldcafe)

Bürger*innen-Beteiligung: Alibi oder Mitverantwortung? (Tagesworkshop/Worldcafe)

Welche Rolle wollen Bürger*innen beim notwendigen Umbau unserer Kommune übernehmen? Wie können sie dabei auf Entscheidungen Einfluß nehmen? Welche Möglichkeiten, Instrumente und Wege stehen dafür zur Verfügung? Wie gehen Zivilgesellschaft und Verwaltung mit der sozialökologischen Transformation und miteinander um? Wie müssten die Formen demokratischer Partizipation erweitert werden, um mit notwendigen Handlungsstrategien adäquat auf die Klimakrise zu regieren?

Nach Impulsen aus unterschiedlichen Perspektiven (Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft) wollen wir Kriterien für gute und verbindliche Beteiligungsprozesse erarbeiten, die in der Abschlußrunde zusammengetragen und im Anschluß an die Veranstaltung der Verwaltung übergeben bzw. vorgestellt werden. Mit Nora Freier (Institut für Partizipationsforschung der Bergischen Universität Wuppertal), Helge Lindh (MdB, Kultur- & Demokratiepolitischer Sprecher) und eine*r Vertreter*in der for Future-Bewegung. Moderation Klaus Heß und Beste Petersen vom Projekt Demokratische Partizipation und sozialökologische Transformation.

Die Veranstaltung richtet sich an Aktivist*innen und an Bürgerbeteiligung Interessierte. Verpflegung (Mittag & Snack sowie Kaffee, Tee und Wasser) werden gestellt. Anmeldung erforderlich unter anmeldung@infobuero-nicaragua.org

  • Anmeldung:

    Anmeldung erforderlich bis 21. Mai unter anmeldung@infobuero-nicaragua.org