Menü Schließen
Home Haltung und Selbstbewusstsein – Freundschaft und Verschwörungsdenken

Haltung und Selbstbewusstsein – Freundschaft und Verschwörungsdenken

Viele wurden durch die Pandemie mit Verschwörungsdenken auch im Freundes- und Bekanntenkreis konfrontiert. In diesem Workshop stärken wir gemeinsam die eigene kritische Haltung zum Verschwörungsdenken und schauen differenziert auf verschiedene Phänomene, die im Rahmen der Pandemie aufgetreten sind – wir  klären Verbindungslinien und Unterschiede von beispielsweise Impfgegnerschaft/-skepsis zum Verschwörungsdenken. Dabei kommen Methoden zum Einsatz, die einerseits für das Verschwörungsdenken sensibilisieren und andererseits mit Jugendlichen und Erwachsenen durchgeführt werden können, um eine kritische Haltung gegen das Verschwörungsdenken zu stärken. Weiterhin behandeln wir, welche Möglichkeiten aber auch Grenzen für den Umgang mit Verschwörungsdenken im Familien- und Bekanntenkreis bestehen.

Mit Christoph Hövel, Bildungsreferent im Salvador-Allende-Haus, einer Bildungsstätte der SJD – Die Falken und seit 2020 verantwortlich für das über „Demokratie leben!“ geförderte Modellprojekt „#kopfeinschalten – Kritisch gegen Verschwörungsdenken“.

Veranstaltungsort: „Forum“ der Bergischen VHS, Mummstr. 10, in Solingen-Mitte. Für Verpflegung und Getränke ist gesorgt. Teilnahme ist kostenfrei.

  • Veranstaltungsform: Präsenz
  • Anmeldung:

    Anmeldung bitte an Orga@fight4solidarity.de  Wir können die Anmeldung/Teilnahme nur bestätigen, wenn folgende personenbezogene Daten bei der Anmeldung übermittelt werden: Vor-/Nachname, vollständige Wohnadresse, Tel-Nr. und E-Mailadresse). Anmeldeschluss ist der 11.08.2022. Weitere Infos zur Bildungsreihe „Fight4Solidarity“ finden sich unter www.fight4solidarity.de